Taktstockwechsel – Lubertus Leutscher leitet Musikverein Meppen

Taktstockwechsel zum August 2019

Lubertus Leutscher leitet Musikverein Meppen

Von Tobias Böckermann

19.06.2019

Lubertus Leutscher wird neuer musikalischer Leiter des städtischen Musikvereins Meppen. Der Dirigent des Veenkolonial Symfonie Orkest VKSO übernimmt den ambitionierten Chor zum 1. August.

Das haben dessen Vorsitzender Martin Knopp und Lubertus Leutscher in einem Pressegespräch mitgeteilt. Demnach hat sich der Chor von seinem bisherigen Dirigenten, dem Kirchenmusiker der Vitusgemeinde, Ansgar Kreutz, getrennt.

Dieser hatte die Stelle des Organisten der Kirchengemeinde Ende 2018 von Balthasar Baumgartner übernommen, der damals nach Lingen gewechselt war. Die Leitung des Städtischen Musikvereins, bei dem es sich trotz des Namens nicht um ein Orchester, sondern einen Chor handelt, gehört eigentlich zur Stellenbeschreibung des Meppener Regionalkantors.

Über die Gründe für die Trennung möchte Martin Knopp nicht sprechen und stattdessen lieber in die Zukunft blicken. Denn die ist aus seiner Sicht vielversprechend: „Der Musikverein freut sich auf die Zusammenarbeit mit einem so renommierten Dirigenten“, sagt Knopp.

Bild

Die Anfänge des Städtischen Musikvereins Meppen liegen in den Nachkriegsjahren. Nachdem zuvor das kulturelle Leben zum Erliegen gekommen war, trafen sich noch im Dezember 1945 rund 100 Sängerinnen und Sänger zum ersten gemeinsamen Singen. Erklärtes Ziel des daraufhin gegründeten Chores war es, große Chor- und Musikwerke breiten Schichten der Bevölkerung zugänglich zu machen.

Und genau das macht der Musikverein bis heute in seinen Konzerten, zu denen in der Regel ein großer Auftritt pro Jahr mit neu einstudierten Stücken gehört. Nun also soll und wird mit Lubertus Leutscher ein Profimusiker die musikalische Leitung übernehmen, kennengelernt hatten sich Knopp und Leutscher vor einigen Jahren bei der Harener Klassiknacht.

Rund 50 Sängerinnen und Sänger sind in Meppen engagiert, sie proben jeden Montag von 19.30 bis 22 Uhr im Musikraum des Windthorst-Gymnasiums. „Wir singen alle extrem gerne“, sagt Martin Knopp, die Begeisterung sei das einende Element. Mitmachen könne jeder, alle seien willkommen.

Bild

Das sieht auch Lubertus Leutscher so. Er hofft auf neue Mitglieder zum Beispiel auch aus den Niederlanden – grenzüberschreitende Zusammenarbeit ist ihm bereits in seinem Orchester und bei vielen weiteren Engagements wichtig gewesen. Deshalb möchte er in Zukunft den Musikverein zum Beispiel mit seinem VKSO-Chor konzertieren lassen – zum Beispiel bei der Weltpremiere des Stückes eines niederländischen Komponisten.

Das Niveau des Chores soll dabei langsam steigen ohne die Chormitglieder zu überfordern, Basis, Fundament und Repertoire verbreitert werden. „Allerdings ist die Ausgangsposition des Chores schon sehr sehr gut“, sagt Leutscher.

Dass diesem Weg die bisherigen Sängerinnen und Sänger folgen hoffen Leutscher und Knopp gemeinsam, aber auch, dass sich weitere Musikbegeisterte anschließen mögen. Informationen dazu gibt es bei Martin Knopp.

Quelle: https://www.noz.de/lokales/meppen/artikel/1777619/lubertus-leutscher-leitet-musikverein-meppen